29. Sonntag im Jahreskreis

29. Sonntag im Jahreskreis

Markus 10,35-45

Die Freunde von Jesus wollen
wichtige Minister werden.

Jesus hatte 12 beste Freunde.
Die 12 besten Freunde dachten, dass Jesus einmal König wird.
Die 12 besten Freunde wollten die Minister vom König werden.
Einer von den besten Freunden war Jakobus.
Und einer war Johannes.
Johannes und Jakobus wollten die wichtigsten Minister von Jesus werden.
Jakobus und Johannes sagten zu Jesus:

Jesus.
Du sollst König werden.
Und wir beide wollen deine wichtigsten Minister werden.
Einer soll auf der rechten Seite von deinem Thron sitzen.
Und einer soll auf der linken Seite von deinem Thron sitzen.

Jesus sagte zu Jakobus und Johannes:

Ihr habt keine Ahnung, was mit mir passiert.
Wollt ihr auch bei mir bleiben, wenn schlimme Sachen passieren?

Jakobus und Johannes sagten zu Jesus:

Wir wollen immer bei dir bleiben.

Jesus sagte zu Jakobus und Johannes:

Das stimmt.
Ihr bleibt immer bei mir.
Auch wenn schlimme Sachen passieren.
Trotzdem kann ich nicht die wichtigsten Minister bestimmen.
Bei Gott im Himmel sind alle Menschen wichtig.

Die anderen Freunde hörten,
dass Jakobus und Johannes die wichtigsten Minister werden wollten.
Die anderen Freunde wollten selber auch die wichtigsten Minister werden.
Darum waren die anderen Freunde sauer auf Jakobus und Johannes.
Die Freunde begannen zu streiten.
Jesus musste dazwischen gehen.
Jesus sagte zu den Freunden:

Könige und Präsidenten sind mächtige Herrscher in der Welt.
Die Herrscher können bei den Menschen alles bestimmen.
Und Kriege machen.
Und den Leuten viel Geld abnehmen.

Bei mir ist das anders.
Ich will kein Herrscher sein.
Ich will den Menschen helfen.
Damit es den Menschen gut geht.
Und damit die Menschen wissen, wie gut Gott ist.

Wenn ihr Minister sein wollt,
müsst ihr Diener für die Menschen sein.
Ihr müsst den Menschen helfen.
Und für die Menschen da sein.
Dann seid ihr die wichtigsten Minister.
Wer Diener für die Menschen ist, der ist ganz nahe bei Gott.