20. Sonntag im Jahreskreis

20. Sonntag im Jahreskreis

Johannes 6,51-58

Jesus sagt: Ihr könnt das
lebendige Brot essen.

Jesus sagte zu den Menschen:

Ich bin lebendiges Brot von Gott.
Wer das Brot von Gott aufnimmt, lebt für immer bei Gott.
Ich gebe euch das lebendige Brot.
Ich bin selber das lebendige Brot.
Das lebendige Brot aufnehmen heißt:
Dass ihr gut zuhört, was ich euch erzähle.
Dass ihr mit eurem Herzen zuhört.

Denn ich habe euch lieb.
Ich sterbe sogar für euch.
Damit ihr immer das lebendige Brot zum Essen habt.

Die Menschen fingen an zu streiten.
Die Menschen sagten:

Wieso ist Jesus das lebendige Brot?
Wieso sollen wir Jesus essen?
Sollen wir Jesus mit Haut und Knochen aufessen?

Jesus sagte zu den Menschen:

Hört mir gut zu.
Ich erkläre euch etwas Wichtiges.

Ihr habt das nicht richtig verstanden.
Ihr sollt nicht Haut und Knochen von mir essen.
Ich erkläre es euch anders:

Ich bin der Menschen·sohn.
Menschen·sohn bedeutet 2 Sachen.
Menschen·sohn bedeutet:
Dass ich genauso ein Mensch bin wie ihr.
Und Menschen·sohn bedeutet:
Dass ich von Gott komme.
Dass ich der Sohn von Gott bin.

Der Sohn von Gott ist lebendig.
Der Sohn von Gott ist lebendig, so wie Gott lebendig ist.

Darum sage ich zu euch:
Der Menschen·sohn ist lebendig.
Beim Gottes·dienst esst ihr Brot.
Und trinkt ihr Wein.
Und denkt an mich.
Da nehmt ihr mich wirklich in euch auf.
Und ich bin lebendig in euch.

Damit ihr auch für immer bei Gott lebt.
So wie ich immer bei Gott lebe.
Darum hat mich Gott extra zu euch geschickt.

Das meine ich, wenn ich zu euch sage:
Ich bin das lebendige Brot.
Ihr könnt das lebendige Brot essen.
Alles andere Brot ist Brot für den Bauch.