Osternacht

Osternacht

Markus 16,1-7

Der Stein vom Grab ist weg.
Und Jesus ist nicht mehr im Grab.

Jesus war gestorben.
Jesus lag im Grab.
Vor dem Grab war ein dicker, schwerer Stein.
Keiner konnte den Stein wegrollen.

Drei Frauen gingen auf den Friedhof.
Die Frauen wollten zum Grab von Jesus.
Es war ganz früh am Morgen.
Die Sonne ging gerade auf.
Unterwegs redeten die Frauen über den dicken, schweren Stein.
Und dass keiner den dicken, schweren Stein wegrollen kann.
Aber als die Frauen beim Grab waren, war der dicke, schwere Stein weg.

Die Frauen wunderten sich.
Die Frauen guckten in das Grab.
Im Grab saß ein junger Mann.
Der junge Mann hatte ein weißes Gewand an.
Die Frauen bekamen Angst.
Die Frauen wussten nicht, was los war.

Der junge Mann beruhigte die Frauen.
Der junge Mann sagte:

Ihr braucht keine Angst zu haben.
Ihr sucht Jesus.
Jesus, der am Kreuz gestorben ist.
Jesus war hier im Grab.
Jetzt ist Jesus auferstanden.
Jesus ist nicht hier.

 

Geht los und sagt Petrus Bescheid.
Und den anderen Freunden von Jesus.
Sagt den Freunden:
     Jesus lebt!
     Das hat Jesus versprochen.
     Jesus hat versprochen, dass er immer bei uns lebt.
     Jesus ist schon vorgegangen.
     Jesus ist nach Galiläa gegangen.
     Ihr könnt Jesus in Galiläa treffen.