10. Sonntag im Jahreskreis

10. Sonntag im Jahreskreis

Lukas 7,11-17

Jesus macht einen toten Jugendlichen wieder lebendig

 
Einmal ging Jesus in eine Stadt.
Viele Leute gingen mit Jesus mit.
In der Stadt war gerade eine Beerdigung.
Ein Jugendlicher war gestorben.
Die Mutter von dem Jugendlichen weinte sehr.
Die Mutter hatte keine anderen Kinder mehr.
Und der Mann von der Mutter war auch schon tot.
Die Mutter war jetzt ganz allein.
 
Jesus sah, wie die Mutter weinte.
Jesus hatte Mit-Leid mit der Mutter.
Darum ging Jesus zu der Trag-Bahre.
Auf der Trag-Bahre lag der tote Jugendliche.
 
Jesus fasste die Trag-Bahre an.
Jesus sagte: zu dem toten Jugendlichen:

Junger Mann.
Ich befehle dir:
Steh auf.

 
Da setzte sich der Jugendliche auf.
Der Jugendliche fing an zu sprechen.
Der Jugendliche lebte wieder.
 
Die Leute waren sehr verwundert.
Die Leute fingen an zu beten.
Und zu jubeln.
Und zu klatschen.
Die Leute sagten:

Jesus kommt wirklich von Gott.
Gott hat Jesus zu uns geschickt.
Gott denkt an uns.
Und hilft uns.
Das merken wir an den Wundern, die Jesus tut.

 
Die Leute erzählten alles in der ganzen Gegend herum.