14. Sonntag im Jahreskreis

Lukas 10,1-12.17-20

Jesus braucht viele Menschen,
die von Gott erzählen.

Jesus wollte in allen Städten auf der Welt von Gott erzählen.
Aber Jesus konnte das Erzählen alleine nicht schaffen.
Jesus hatte 12 beste Freunde.
Die 12 Freunde sollten Jesus beim Erzählen helfen.
Aber die 12 Freunde waren auch zu wenig.
Darum wählte Jesus noch 72 andere Männer und Frauen aus.
Die 72 Männer und Frauen sollten auch Freunde sein.
Und in die Städte gehen.
Und von Gott erzählen.
Immer 2 Freunde sollten zusammen in eine Stadt gehen.
Jesus wollte später nachkommen.

Jesus sagte zu den 72 Freunden:

Alle Menschen sollen von Gott hören.
Aber ihr seid zu wenige Leute, die von Gott erzählen.
Betet zu Gott.
Gott soll sorgen, dass ihr immer genug Freunde seid.
Damit genug Freunde von Gott erzählen.

Dann sagte Jesus:

Von Gott erzählen ist schwer.
Weil viele Leute gemein zu euch sind.
Die Leute wollen nicht, dass ihr von Gott erzählt.

Wenn ihr losgeht zum Erzählen, dann macht das so:

– Nehmt kein Geld mit.
– Und keinen großen Koffer.
– Zieht keine kostbaren Sachen an.
– Trödelt unterwegs nicht herum.

Wenn ihr in ein Haus kommt, dann sagt:
   Friede in diesem Haus.
Die guten Menschen freuen sich darüber.
Bei den guten Menschen könnt ihr im Haus bleiben.
Und dort übernachten.
Und essen.

Anschließend sollt ihr in der Stadt von Gott erzählen.
Und die Kranken in der Stadt gesund machen.
Das ist eure Aufgabe.

Aber vielleicht wollen die Leute in einer Stadt nichts von Gott hören.
Dann geht aus dieser Stadt weg in eine andere Stadt.
Sagt den Leuten:
   Die Welt von Gott kommt trotzdem.
   Gott gibt es wirklich.

Die 72 Freunde machten alles so, wie Jesus es gesagt hatte.
Nach einiger Zeit kamen die Freunde zu Jesus zurück.
Die Freunde waren ganz aufgeregt.
Sie freuten sich.
Sie sagten zu Jesus:

Es hat alles sehr gut geklappt.
Sogar die bösen Menschen haben auf uns gehört.

Jesus sagte:

Ja, das ist toll.
Ihr könnt Wunder tun.
Ihr seid tapfer, wenn gefährliche Dinge geschehen.
Euch passiert nichts.
Aber das Wichtigste ist:
Dass ihr für immer bei Gott seid.
Und dass Gott euch alle einzeln kennt.
Und dass Gott immer bei euch ist.
Darüber könnt ihr euch freuen.